Auenhof Seifen Jungbullenfleisch vom Angusrind

Kleine Warenkunde Rind

Auenhof Seifen Jungbullenfleisch vom Angusrind

Kamm/Nacken/Hals
Nacken und Hals ist kräftiges durchwachsenes Muskelfleisch, das sich sehr gut zum Kochen und Schmoren eignet.

Fehlrippen/Hohe Rippe
Die Hohe Rippe ist sehr saftig und eignet sich zum Kochen, Schmoren und Braten.

Hochrippe/Roastbeef
Da das Muskelfleisch von feinen Fettäderchen durchzogen ist, ist das Roastbeef sehr saftig. Aus dem Roastbeef schneidet man die großen, klassischen Steaks.

Filet
Das Filet ist besonders zart und feinfaserig. Aus diesem Stück schneidet man die klassischen Steaks.

Hüfte/Blume
Aus der Rinderhüfte werden Braten, Schmorbraten, Rouladen, Beefsteaks und Rinderhüftsteaks hergestellt.

Unter- und Oberschale
Die Oberschale eignet sich für Rouladen und Braten.

Kugel
Die Rinderkugel stammt aus dem vorderen Teil der Keule. Sie ist zart und eignet sich für Schmorbraten, Rouladen, Tartar und Steaks.

Dünnung/Bauchlappen
Dünnung oder Bauchlappen ist das klassische Suppen- oder Kochfleisch.

Brust/Brustspitze/Brustkern
Die Teile der Rinderbrust eignen sich besonders gut zum Kochen.

Spannrippe/Querrippe
Die Spann- oder Querrippe ist für Eintöpfe und Suppen geeignet.

Bug/Schulter/Blatt
Alle Teilstücke des Bugs lassen sich gut braten und schmoren.

Vorder- und Hinterhesse
Die Hesse wird in Form von Beinscheiben als Kochfleisch verwendet.

 

Auenhof Seifen Jungbullenfleisch vom Angusrind
Axel Walterschen
Impressum