Auenhof Seifen Jungbullenfleisch vom Angusrind

Angusfleisch vom Auenhof

Unsere deutschen Schwarz-Angus Tiere stammen aus einer Reinzucht und wachsen in einer "Enkel tauglichen" Landwirtschaft in Einklang mit Mensch und Natur auf. In den Sommermonaten weiden sie in den frischen Auen des Holzbachbachtales. Im Winter sind die Tiere in einem großzügigen Strohstall untergebracht und werden ausschließlich mit gutem Heu gefüttert.

Die 18 Monate alten Jungbullen werden dann von unserer "Landmetzgerei Siegel" auf der Weide erlegt und dann in der Metzgerei weiterverarbeitet. Durch dieses besondere Verfahren ersparen wir den Tieren jeglichen Stress. Nachdem das Fleisch 20 Tage im Kühlhaus reift, wird es nach den Wünschen des Kunden in Frischepakete (ab 10kg) verpackt und vakuumiert. Diese werden auf Vorbestellung ausgeliefert oder sind auf dem Auenhof erhältlich.

... mehr Informationen

Auenhof-Jungbullenfleisch

Unsere Jungbullen erreichen ein verwertbare Fleischausbeute von ca 280-300 kg. Das Jungbullenfleisch vermarkten wir frisch in Paketen ab 10 kg für12,50 €/kg ab Hof. Alle Teile sind küchenfertig zerlegt, verpackt und vakuumiert.

Ein Paket beinhaltet: (alle Angaben sind ca. Angaben)

4 - 6 Steaks (à 200 g)
2 - 4 Rouladen (à 180 g)
2,2 - 2,5 kg Braten
1 kg Gulasch
2,2 - 2,5 kg Hack
2 kg Suppenfleisch
1 Stück Beinscheibe (= 500 g Markknochen) auf Wunsch auch Knochen (nicht im Fleisch-Kilo-Preis enthalten)

Auf Vorbestellung bieten wir 5 kg Pakete für 14,50 €/kg

Kleine Warenkunde Rind Auenhof Seifen Jungbullenfleisch vom Angusrind

Kamm/Nacken/Hals
Nacken und Hals ist kräftiges durchwachsenes Muskelfleisch, das sich sehr gut zum Kochen und Schmoren eignet.

Fehlrippen/Hohe Rippe
Die Hohe Rippe ist sehr saftig und eignet sich zum Kochen, Schmoren und Braten.

Hochrippe/Roastbeef
Da das Muskelfleisch von feinen Fettäderchen durchzogen ist, ist das Roastbeef sehr saftig. Aus dem Roastbeef schneidet man die großen, klassischen Steaks.

Filet
Das Filet ist besonders zart und feinfaserig. Aus diesem Stück schneidet man die klassischen Steaks.

Hüfte/Blume
Aus der Rinderhüfte werden Braten, Schmorbraten, Rouladen, Beefsteaks und Rinderhüftsteaks hergestellt.

Unter- und Oberschale
Die Oberschale eignet sich für Rouladen und Braten.

Kugel
Die Rinderkugel stammt aus dem vorderen Teil der Keule. Sie ist zart und eignet sich für Schmorbraten, Rouladen, Tartar und Steaks.

Dünnung/Bauchlappen
Dünnung oder Bauchlappen ist das klassische Suppen- oder Kochfleisch.

Brust/Brustspitze/Brustkern
Die Teile der Rinderbrust eignen sich besonders gut zum Kochen.

Spannrippe/Querrippe
Die Spann- oder Querrippe ist für Eintöpfe und Suppen geeignet.

Bug/Schulter/Blatt
Alle Teilstücke des Bugs lassen sich gut braten und schmoren.

Vorder- und Hinterhesse
Die Hesse wird in Form von Beinscheiben als Kochfleisch verwendet.

 

... zurück

Auenhof Seifen Jungbullenfleisch vom Angusrind
Axel Walterschen